Einführung des neuen SemesterTickets verschiebt sich

Einführung des neuen SemesterTickets verschiebt sich

© BOGESTRA AG
Campuslinie U35 an der Haltestelle Ruhr-Universität

Die ursprünglich zum Wintersemester 2013/14 geplante Einführung des neuen SemesterTickets verschiebt sich. Grund ist, dass das neue „All-in-One-SemesterTicket“ noch keine landesweite Anerkennung in den verschiedenen Verkehrsverbünden NRWs findet. Die Verantwortlichen dort arbeiten an einer möglichst raschen Einigung für das kommende Jahr.

Für das VRR- und das NRW-SemesterTicket haben AStA, BOGESTRA AG, Universitätsverwaltung und VRR bis auf weiteres folgende Regelung vereinbart:

  • Eingeschriebene Studierende können den Thermostreifen ihres Studierendenausweises mit einer Fahrtberechtigung für den VRR bedrucken; diese gilt für fünf Jahre. Die semesterweise Aktualisierung ist nicht mehr nötig. Erstsemester erhalten einen Studierendenausweis, der bereits mit dieser Fahrtberechtigung für den VRR bedruckt ist.
  • Das NRW-Ticket drucken alle Studierenden wie bisher über das „Ticket2Print-Verfahren“ selbst am heimischen PC oder an den Terminals in der Universitätsverwaltung aus. Dieses Ticket gilt ab dem kommenden Semester zugleich im VRR.

http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2013/pm00230.html.de