100 PhDs in Neuroscience

100 PhDs in Neuroscience

27.06.2013
© Alexander Grünsel
Geschafft! Veronika Luft mit der PhD-Kommission und IGSN-Sprecher Prof. Michael Hollmann (links von der Absolventin) sowie IGSN-Direktorin Prof. Denise Manahan-Vaughan (rechts von der Absolventin)

Am 26. Juni hat in der International Graduate School of Neuroscience (IGSN) die 100. Disputation zum „PhD in Neuroscience“ stattgefunden.

Breit gefächert

Veronika Luft war die glückliche Absolventin, die ihre Zeit in der Graduiertenschule sehr zu schätzen weiß: „Das interdisziplinäre Umfeld erleichtert die Bildung von Kooperationen und hat mir die fachliche wie auch persönliche Weiterentwicklung als Nachwuchswissenschaftlerin ermöglicht. Durch die Vorlesung ‚From Molecules to Cognition‘ und die internationalen Symposien habe ich eine breit gefächerte Ausbildung erhalten, die mir in meinem weiteren Berufsleben helfen wird. Zu meinen Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Welt, die ich in der IGSN kennen gelernt habe, werde ich sicher Kontakt halten.“

Erfolgsrezept für Neuro-Ausbildung

Die strukturierte Promotion innerhalb der IGSN, mit eigenem Promotionsrecht ist seit 12 Jahren ein Erfolgsrezept, mit dem inzwischen auf vielen Gebieten erfolgreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgebildet wurden. Wahrlich international sind die Absolventinnen und Absolventen der Graduate School, kamen doch über die Hälfte (54) aus 27 Ländern weltweit zur Ausbildung nach Bochum. Sie arbeiten heute an forschungsstarken deutschen Universitäten, zum Beispiel in Aachen, Bonn, Freiburg, Hamburg, Mainz, Marburg und München, Max-Planck Instituten und Leibniz-Zentren sowie an der Ruhr-Universität Bochum. Weltweit sind die Absolventen der IGSN als Nachwuchsforscher tätig, z.B. an den Universitäten von Chicago, Dublin, Edinburgh, Hongkong, Kalifornien (Berkeley), Leeds, Miami, New York, San Francisco, Straßburg, Tokio und Toronto. Sie sind inzwischen Juniorprofessorinnen und Professoren, Assistent Professors oder streben eine Karriere in pharmazeutischen Firmen an. Andere nutzen ihr in Bochum erworbenes Wissen im Wissenschaftsmanagement oder dem Wissenschaftsjournalismus. In jedem Fall ist die interdisziplinäre Ausbildung im Bereich Neurowissenschaften an der RUB ein guter Ausgangspunkt für die Karriere. In den zwölf Jahren ihres Bestehens ist die IGSN zu einer der führenden Graduiertenschulen für Neurowissenschaften in Europa geworden.

Weitere Informationen

International Graduate School of Neuroscience, FNO 01/114, Tel. 0234/32-26955 igsn@rub.de