Zweite Humboldt-Professur für die RUB

Zweite Humboldt-Professur für die RUB

© Jacobs University, Bremen
Prof. Dr. Jens Förster

Riesig ist die Freude in der Fakultät für Psychologie der RUB: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit erhält die Bochumer Psychologie den Zuschlag für eine Humboldt-Professur, den höchstdotierten internationalen Forschungspreis Deutschlands. Das ist außergewöhnlich in der Hochschullandschaft und gerade für eine relativ kleine Fakultät ein herausragender Erfolg. Der Sozialpsychologe Prof. Dr. Jens Förster, derzeit an der Universität Amsterdam in den Niederlanden, bekommt von der Humboldt-Stiftung eine Förderung in Höhe von fünf Millionen Euro für einen Zeitraum von fünf Jahren, um in Bochum ein deutschlandweit einzigartiges „Zentrum für Selbst-Regulation“ aufzubauen.

Attraktives Umfeld für Spitzenforschung

An der RUB wird der renommierte Wissenschaftler erforschen, wie wir Menschen unsere Ziele erreichen, wie wir dafür Impulse unterdrücken und wie wir mit Hindernissen und Rückschlägen umgehen. Dabei wird er besonders eng mit dem Angstforscher und Alexander von Humboldt-Professor Dr. Jürgen Margraf an der gleichen Fakultät zusammenarbeiten.
„Die Fakultät für Psychologie freut sich außerordentlich über die Humboldt-Professur für Jens Förster. Es ist unglaublich, dass wir erneut bei diesem Forschungspreis erfolgreich waren“, sagt Dekan Prof. Dr. Oliver T. Wolf, der den Sozialpsychologen Jens Förster als „exzellenten Wissenschaftler und exzellenten Lehrer“ schätzt. Nach Jürgen Margraf (Klinische Psychologie und Psychotherapie) bekommt die Fakultät mit Förster ihren zweiten Humboldt-Professor. „Diese Auszeichnungen verdeutlichen, dass die Fakultät für Psychologie und die Ruhr-Universität als ein attraktives Umfeld für Spitzenforschung wahrgenommen werden“, so Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2013/pm00120.html.de

Angeklickt

 

Preisverleihung 2014

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat von elf vorgeschlagenen, im Ausland tätigen Kandidaten vier neue Humboldt-Professoren ausgewählt, darunter den von der RUB nominierten Sozialpsychologen Jens Förster. Die Preisträger treten nun in Berufungsverhandlungen mit den deutschen Universitäten, an denen sie forschen sollen. Die Preisverleihung findet im Mai 2014 in Berlin statt.