Mehr Platz für Biologie-Studierende

Mehr Platz für Biologie-Studierende

© RUB-Pressestelle, Marion Nelle

Die Fakultät für Biologie und Biotechnologie bereitet sich auf den Doppelten Abiturjahrgang 2013 vor. Gemeinsam mit vielen helfenden Händen renovierte sie in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters 2012 den Praktikumsraum, in dem verschiedene Grundkurse stattfinden.

Moderne Ausstattung

Neues Mobiliar, zahlreiche Beamer, ein Internetanschluss für jeden Platz und dimmbare LEDs für optimales Arbeiten mit den Präparaten gehören nun zur modernen Ausstattung. 120 Studierende finden jetzt im NDEF 06/398 Platz – früher waren es nur 85. Am 7. Januar feierte die Fakultät mit allen Beteiligten aus Dekanat, Werkstatt, Wissenschaft und zentraler Verwaltung die Einweihung des neuen Praktikumsraums.

300 Studienanfänger können die Biologen nun aufnehmen. „Alle Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2013 sollen genauso gute Studienbedingungen haben wie die Jahrgänge zuvor“, sagte Prof. Dr. Uta Wilkens, Prorektorin für Lehre, auf der Einweihungsfeier. „Die Fakultät für Biologie und Biotechnologie ist gut vorbereitet. Die Ruhr-Universität ist gut vorbereitet. Jetzt müssen sie eigentlich nur noch kommen, die Abiturienten.“

Mehr zum Umbau wird in der RUBENS-Ausgabe vom Februar zu lesen sein.

Text: jwe

Fotos: Marion Nelle

Angeklickt

 


Studiendekan Prof. Dr. Dominik Begerow (Mitte) führt Prorektorin Uta Wilkens (2.v.r.) und RUB.2013-Projektleiterin Martina Hoffman (rechts) sowie weitere Interessierte durch den renovierten Raum, in dem gerade die zoologischen Bestimmungsübungen laufen.