Symposium: Anreizsysteme für gute Lehre

Symposium: Anreizsysteme für gute Lehre

© RUB-Pressestelle, Marion Nelle

Die Arbeitsgruppe "Lehren und Lernen im Hochschulraum Ruhr" der Global Young Faculty hat Lehrende an der Technischen Universität Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen zum Thema "Anreizsysteme für gute Lehre" befragt. Die Ergebnisse werden auf einem Symposium am 4.12. vorgestellt (16 bis 20 Uhr, Internationales Begegnungszentrum Beckmannshof).

Spätestens seit der Bologna-Reform wird auch an deutschen Hochschulen intensiv über die Qualität der Lehre diskutiert. Zunehmend rückt die Frage in den Fokus, wie Universitäten selbst Anreize für gute Lehr- und Lernkonzepte schaffen und Wissenschaftler zu einer stetigen Weiterentwicklung ihrer Lehre motivieren können.
In der Global Young Faculty treffen sich herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Metropole Ruhr, um in interdisziplinären Arbeitsgruppen Themen von gemeinsamem Interesse zu bearbeiten. Das Netzwerk ist eine Initiative der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) und wird vom Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) in Essen koordiniert.