Der StudiFinder startet

Der StudiFinder startet

©
Screenshot des StudiFinders

Sich in einem riesigen Angebot zurechtfinden und Tipps für passende Studiengänge bekommen: Das ermöglicht der neue „StudiFinder“, der am 25.10. gestartet ist. Rechtzeitig für den doppelten Abiturjahrgang 2013 steht damit ein landesweites, onlinebasiertes Orientierungstool für Studieninteressierte bereit, das geeignete Studiengangoptionen an den nordrhein-westfälischen Hochschulen vorschlägt.

Das beste Tool im deutschsprachigen Raum

Im Auftrag aller Hochschulen des Landes und finanziert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) wurde der StudiFinder an der Ruhr-Universität Bochum entwickelt. „Der StudiFinder ist das zurzeit beste Orientierungstool dieser Art im deutschsprachigen Raum“, sagt Entwickler Heinrich Wottawa, Psychologieprofessor an der RUB. „Wir haben die Komponenten, die sich in den vielen anderen Angeboten jeweils einzeln finden, in ein einziges integriert.“ Der StudiFinder ist ein gemeinsames Angebot der öffentlich-rechtlichen Fachhochschulen und Universitäten des Landes mit dem MIWF. An rund 50 Standorten bieten die Hochschulen derzeit rund 1.800 grundständige Studiengänge mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss an.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2012/pm00358.html.de