Ideenwettbewerb: Steck die Uni in die Tasche!

Ideenwettbewerb: Steck die Uni in die Tasche!

05.07.2012
© TeachING-LearnING.EU
Plakatmotiv (Ausschnitt)

„Einmal Uni to go, bitte!“ – so lautet der Wettbewerbsaufruf des Kompetenz- und Dienstleistungszentrums TeachING-LearnING.EU an den Universitäten Aachen, Bochum und Dortmund. Eingeladen sind Studierende der Ingenieurwissenschaften aus ganz Deutschland, Ideen und Konzepte für neues Lernen mit technischem Equipment einzubringen.

Uni auf Abruf: Neue Ideen aus der Tasche ziehen

Lernen nimmt immer neue, spannendere Dimensionen an und erobert andere Orte und Zeiten. Wer beispielsweise bislang die Fahrt zur Uni noch für ein kurzes Nickerchen genutzt hat, überbrückt die Zeit heute vielleicht mit einem Blick in die Uni-App auf dem Smartphone. Via Tablet PC werden die Inputs während der Vorlesung zeitgleich notiert. In diesem Sommersemester sind daher kreative Ideen gefragt, die in Ergänzung zu Präsenzveranstaltungen das Lernen im Ingenieurstudium auf technischen Pfaden erleichtern. Eine entscheidende Rolle spielen aber auch Effektivität und Umsetzbarkeit, um die Ideen gut ins universitäre Lernen integrieren zu können. Interessierte Studierende haben noch bis zum 30. September 2012 Gelegenheit, ihre virtuellen Lernkonzepte und Ideen per Mail einzusenden (ideenwettbewerb@teaching-learning.eu).

Schon über 80 gute Ideen aus drei Semestern

Insgesamt 80 Ideen wurden in den zurückliegenden drei Semestern zu den Themen „Schraub an Deinem Bachelor“, „Gute Lehre 1000+“ und „Theoretisch kann ich das ...“ eingebracht. Die Fachjury von TeachING-LearnING.EU, bestehend aus Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie Studierenden, wählt dabei stets die besten drei Ideen aus. Im aktuellen Wettbewerb werden diese mit Sachpreisen der Firma Bosch prämiert.

Redaktion: Jens Wylkop

Weitere Informationen
http://www.teaching-learning.eu
Katharina Schuster, TeachING-LearnING.EU, c/o RWTH Aachen, Tel. 0241/809-1152 schuster@teaching-learning.eu