Seemonster und Comiczeichnungen

Seemonster und Comiczeichnungen

30.04.2012

Ob Seemonster in der griechischen Kunst, mittelalterliche Medizin bei Gregor von Tours oder moderne Comiczeichnungen – beim Nachwuchskolloquium der RUB-Fakultät für Geschichtswissenschaft ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vom 4. bis 6. Mai stellen 15 Studierende ihre Seminar- und Abschlussarbeiten vor.

Einladung zum Nachwuchskolloquium

Die Veranstaltung startet am Freitag um 15 Uhr im Institut für Archäologische Wissenschaften am Bergbaumuseum. Interessierte sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Zum dritten Mal in Folge veranstalten die Fachschaften Archäologische Wissenschaften, Geschichte, Kunstgeschichte und Medieval and Renaissance Studies das Kolloquium. So geben die Organisatorinnen und Organisatoren den Studierenden die Chance, ihre Arbeiten ganz ohne Leistungsdruck zu diskutieren und ihre Präsentation vor gemischtem Publikum zu trainieren. „Durch die Zusammenarbeit der Fachschaften ergeben die Vorträge eine bunte Mischung von klassischer Archäologie bis Kunstgeschichte“, sagt Benjamin Slowig von der Fachschaft Geschichte. „Auch das heterogene Publikum garantiert eine lebendige Diskussion.“