Platzreservierung in Hörsälen und Seminaren

Platzreservierung in Hörsälen und Seminaren

© RUB-Pressestelle, Marion Nelle
Alltägliche Situation ohne Platzreservierung: Eine Studentin (links) muss im Seminar stehen. In Zukunft wird das nicht mehr vorkommen.

APRILSCHERZ! Frei nach dem Motto „Jedem Studierenden seinen Sitzplatz“ erweitert die Ruhr-Universität Bochum ihre Veranstaltungssoftware VSPL. Studierende können sich ab sofort gleichzeitig mit der elektronischen Buchung ihrer Vorlesungen und Seminare einen Sitzplatz im Hörsaal oder Seminarraum reservieren. Dafür wurden bereits die Sitzplätze von Räumen mit speziellen Sensoren ausgestattet, die auf die Chips in den Studierendenausweisen reagieren.

Pilotversuch startet

Der Pilotversuch startet zum 1.4.2012 vorerst in der N-Reihe und im Hörsaalzentrum Ost (HZO). Sollte die RUB gute Erfahrungen sammeln, werden bis zum doppelten Abiturjahrgang 2013 auch die Räume in den restlichen Gebäuden mit Sensoren ausgestattet.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2012/pm00105.html.de