"Kronzeugen": Kleiner Bahnhof für die britische Monarchie

"Kronzeugen": Kleiner Bahnhof für die britische Monarchie

17.01.2012
© iStock
Buckingham Palace

2012 feiert die Queen ihr 60. Thronjubiläum. Wer aus diesem Anlass mehr will, als sich vom Fernsehen mit den bekannten bunten Bildern von Royals, Pferden und Corgies berieseln zu lassen, kann am 20. und 21. Januar im Kulturbahnhof Bochum-Langendreer unbekannte, abseitige und provokante Facetten der britischen Monarchie kennen lernen. Die von Bochumer und Dortmunder Kulturwissenschaftlern veranstaltete Konferenz "Kronzeugen: Die Royals und Kultur" bietet Vorträge, Podiumsdiskussionen und eine Ausstellung.

Von Schicksalsjahren bis Satire

Das Themenspektrum reicht von Politik über Paparazzi bis hin zu Punk. Die Historikerin Marita Panzer berichtet über die Schicksalsjahre der englischen Königinnen und taz-Korrespondent Ralf Sotschek wirft einen satirischen Blick auf die "schrecklichen Windsors". Auch sonst wird viel geboten: So stellen beispielsweise die "Friends of British Royalty" (German Section) wie auch die britische Organisation "Republic" ihre konträren und kontroversen Standpunkte vor. Den krönenden Abschluss bildet am Freitag ab 20 Uhr eine Party mit Live-Bands, Doppelgängern der Royals und einem Quiz. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen
http://www.ruhr-uni-bochum.de/anglistik/
Anette Pankratz & Claus-Ulrich Viol, Englisches Seminar der Ruhr-Universität Bochum, 0234/32-22602 anette.pankratz@rub.de