Entwicklungsforschung deutlich gestärkt

Entwicklungsforschung deutlich gestärkt

© Pressestelle RUB, Nelle
Unterzeichneten am 15.11. die Kooperationsvereinbarung (v.l.): Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen, und Prof. Dr. Elmar Weiler, Rektor der Ruhr-Universität Bochum

Im Ruhrgebiet wird die fachübergreifende Entwicklungsforschung deutlich gestärkt: Unter dem Dach der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) gibt es nun ein gemeinsames "Graduate Centre for Development Studies". Die Ruhr-Universität Bochum und die Universität Duisburg-Essen unterzeichneten am 15. November einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

Die Ruhr-Schiene als attraktiver Standort

"Auf der Ruhr-Schiene entsteht damit einer der größten und attraktivsten Standorte für die Studierenden- und Doktorandenausbildung in der Entwicklungsforschung in ganz Europa“, sagt Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein vom Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE) der RUB. Das neue Centre deckt zentrale Dimensionen der gesellschaftswissenschaftlichen Entwicklungsforschung ab. "Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Duisburger Politikwissenschaftlern sowie Bochumer Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlern bedeutet einen erheblichen Mehrwert für die entwicklungsorientierte Postgraduiertenausbildung an beiden Standorten", so Prof. Dr. Christof Hartmann vom Institut für Politikwissenschaft (IfP) der UDE.

Aus aller Welt: 100 Studierende, 50 Doktoranden

Im Graduate Centre bündeln das Bochumer IEE sowie das IfP und das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) an der Universität Duisburg-Essen ihre vorhandenen Kompetenzen in Forschung und Ausbildung. Gemeinsam bieten sie vier Masterstudiengänge an sowie verschiedene Möglichkeiten und Wege zur Promotion. Die Partner nutzen ihre Stärken, um Forschungsmittel einzuwerben und neue Forschungsprojekte zu realisieren. Das "UAMR Graduate Centre for Development Studies" startet zunächst mit über 100 MA-Studierenden und ca. 50 Doktorandinnen und Doktoranden aus aller Welt.

Jens Wylkop
Fotos: Marion Nelle

Download

 


(v.l.): Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein (IEE der RUB), die Rektoren Radtke und Weiler, Prof. Dr. Christof Hartmann (IfP der UDE) und Prof. Dr. Tobias Debiel (INEF der UDE)



Die Vertragspartner des neuen Graduate Centres mit Prof. Dr. Brian O'Connell, Rektor der University of the Western Cape, Südafrika (Mitte), der bei der Eröffnungsfeier die Keynote Speech hielt (links im Bild: Dr. Gabriele Bäcker, IEE, die die Veranstaltung moderierte)