EMIL wird grün

EMIL wird grün

17.10.2011
©
Prof. Dr. Anja-Verena Mudring (rechts) im Labor

Als einzige deutsche Forscherin erhält die Bochumer Chemikerin Prof. Anja-Verena Mudring im neuen Förderprogramm „Proof of Concept“ des European Research Council (ERC) eine von 30 EU-weiten Technologie-Förderungen. Ziel ist, die Forschungsergebnisse aus ihrem ERC-Starting-Grant „EMIL – exceptional materials from ionic liquids“ marktfähig zu machen.

Umweltverträglichere Leuchtmittel auf den Markt bringen

EMIL wird grün – damit zum Beispiel die konventionelle Energiesparlampe in Zukunft vollständig ohne giftiges Quecksilber auskommt. Gefördert von der EU erforscht Prof. Mudring seit vier Jahren das Potential neuartiger, ungewöhnlicher Lösungsmittel, sogenannter „ionischer Flüssigkeiten“ – das sind Salze, die selbst bei Raumtemperatur noch flüssig sind und sich zur Synthese anorganischer Materialien eignen. Die neue „Proof of Concept“-Förderung dockt direkt an den ERC-Starting-Grant an. Für ihr Projekt „BrightEMIL“ bekommt Prof. Mudring (Fakultät für Chemie und Biochemie der RUB) die maximale Fördersumme von 150.000 Euro für ein Jahr.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2011/pm00324.html.de