Richtfest am Sportneubau

Richtfest am Sportneubau

© Pressestelle, Marion Nelle
Richtkranz, Polier Manfred Geuecke (Firma Rundholz) und im Hintergrund im Nebel die alte Heimat der Sportler, das Unihochhaus West (UHW)

Der Neubau für die Sportwissenschaft kommt gut voran: Sechs Monate nach Baubeginn feierten die Beteiligten am 13. Oktober das Richtfest. Prof. August Neumaier, Dekan der Fakultät für Sportwissenschaft, freute sich über den Baufortschritt und zeigte sich zuversichtlich, dass die Fakultät Anfang April ihre neue Heimat beziehen kann. „Wir kennen jetzt auch schon unsere neue Adresse“, verriet er unter dem Richtkranz: „Gesundheitscampus 12.“

500 Mio. Euro für den Standort Bochum

Stichwort Gesundheitscampus: „In unmittelbarer Nähe des Sports werden sich schon bald weitere Baukräne drehen“, sagte Helmut Heitkamp vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB), dem Bauherrn. 10,5 Millionen Euro kostet der Neubau, der zugleich der erste am entstehenden Gesundheitscampus ist. Das sei weit weniger als ein Vierzigstel der Mittel, die insgesamt in den Standort Bochum, in die RUB und ins universitäre Umfeld investiert werden: ID, die Sanierung von IC, der kommende Neubau GD, das Sportlerhaus, die Hochschule für Gesundheit und viele weitere Baumaßnahmen bedeuteten eine Gesamtinvestition von knapp 500 Millionen Euro, so Heitkamp.

Sportliches Glück auf

Es tut sich was in Querenburg, auch wenn Bürgermeisterin Gabriela Schäfer (SPD) – selbst Querenburgerin – findet, dass das in Bochum „noch viel zu unbemerkt“ geschieht. Zugleich verwies sie in ihrer Funktion als Vorsitzende des Stadtsportbundes darauf, dass die RUB-Fakultät einen erheblichen Beitrag zur Sportförderung in Bochum leiste. „Wir können zurecht stolz auf die Universität sein“, sagte sie und wünschte dem weiteren Bauverlauf am Gesundheitscampus 12 ein „sportliches Glück auf“.

Jens Wylkop

Fotos: Marion Nelle

Zahlen & Fakten

Der Neubau ist ein kompaktes, dreigeschossiges Gebäude mit 4.400 qm Mietfläche, das den zentralen Zugang zum Sportgelände der RUB bildet. Hier entstehen u.a. eine Bibliothek, studentische Arbeitsbereiche, Seminarräume, Büro-, Besprechungs- und Untersuchungsräume. Das Gebäude bietet Platz für 60 Lehrkräfte und Verwaltungsangestellte sowie für ca. 1.100 Studierende. Auch die Abteilung für Sportmedizin, noch an der Overbergstraße beheimatet, wird hier zukünftig untergebracht.


Download

 


Rektor Prof. Elmar Weiler betonte in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit der Bochumer Hochschulen - auch mit Blick auf den Gesundheitscampus und die künftige neue "Nachbarin" der RUB, die Hochschule für Gesundheit



Dekan Prof. Dr. August Neumaier



Hielt den Richtspruch: Rico Menard (Rundholz)