Wenn Sauerstoff Proteinen zum Verhängnis wird

Wenn Sauerstoff Proteinen zum Verhängnis wird

12.10.2011
© C. Lambertz
Dreidimensionale Struktur des Hydrogenase-Proteins (Ausschnitt)

Warum Enzyme, die zur technischen Herstellung von Wasserstoff genutzt werden, so empfindlich gegenüber Sauerstoff sind, berichten Wissenschaftler der RUB-Fakultät für Biologie und Biotechnologie im Journal of Biological Chemistry. Gemeinsam mit Berliner Forschern untersuchten sie mit spektroskopischen Methoden den Zeitverlauf der Vorgänge, die zur Inaktivierung der Enzymfunktion in so genannten Hydrogenasen führen.

Auf der Suche nach robusteren Enzymen

„Hydrogenasen könnten von herausragender Bedeutung sein, um Wasserstoff mit Hilfe von biologischen oder chemischen Katalysatoren zu gewinnen“, erklärt Camilla Lambertz aus der RUB-Arbeitsgruppe Photobiotechnologie. „Ihre hohe Sauerstoffempfindlichkeit stellt allerdings ein großes Problem dar. Unsere Ergebnisse können helfen, in Zukunft robustere Enzyme zu entwickeln.“

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2011/pm00317.html.de