3 Mio. € für 536 zusätzliche Studienanfänger

3 Mio. € für 536 zusätzliche Studienanfänger

Dafür, dass die Ruhr-Uni dieses und nächstes Jahr 536 Studienanfänger zusätzlich aufnimmt, bekommt sie vom Wissenschaftsministerium rund 3,15 Mio. € mehr. Das Geld für die zusätzlichen Studierenden wegen der Wehrpflichtaussetzung stammt aus dem Hochschulpakt II. Außerdem stellt das Ministerium für 2012 bis 2014 weitere drei Mio. € für die NRW-Hochschulen zur Verfügung, damit diese ihr Studienberatungsangebot gezielt ausbauen können.

Servicestellen für doppelten Abi-Jahrgang

Diese Informationen sind am 8.8., anlässlich eines Pressefrühstücks von Ministerin Svenja Schulze bekannt gegeben worden. Mit dem Programm „Servicestellen für den Doppelten Abiturjahrgang an nordrhein-westfälischen Hochschulen“ sollen die individuelle und persönliche Beratung von Studieninteressierten sowie Informationsveranstaltungen an Schulen und Hochschulen ausgebaut werden.