Neue App findet freie Parklücke (Aprilscherz)

Neue App findet freie Parklücke (Aprilscherz)

01.04.2011

Mit modernsten Hilfsmitteln und verschiedenen zusätzlichen Maßnahmen reagiert die Ruhr-Universität Bochum auf das drohende Parkchaos auf dem Campus nach der Schließung mehrerer maroder Parkhäuser: Ab dem Sommersemester 2011 (1.4.) bietet die Uni als erste in Deutschland eine vor wenigen Tagen fertig programmierte „Park-App“ an.

Maßnahmen gegen Platzmangel durch marode Parkhäuser

Sie eignet sich für alle gängigen Smartphones und Navigationsgeräte und kann gegen eine Schutzgebühr von 2,99 € heruntergeladen werden. Der Clou der neuen „Park-App“: Sie findet satellitengestützt freie Parkplätze auf dem Campus; Nutzer können nach eigenen Bedürfnissen bevorzugte Parkbereiche nahe ihrer Fakultäten bzw. Studienorte suchen lassen. Die App ist eine von mehreren Maßnahmen gegen Parkplatznot, die durch die Schließung der Parkhäuser P West aufgrund baulicher Mängel verschärft wurde. Die RUB hat außerdem Parkflächen in der Umgebung angemietet und richtet dorthin einen Shuttle-Service ein.