Die Evolution des Gehirns
Nummer 33 - Bochum, 18.03.2015

Die Evolution des Gehirns

Brain Café am 25. März in der Unibibliothek

Dr. Martin Pyka hält den Vortrag

Die erfolgreiche Reihe Brain Café wird am 25. März mit einem Vortrag des Psychologen Dr. Martin Pyka fortgesetzt. Einmal im Monat lädt der Sonderforschungsbereich (SFB) 874 „Integration und Repräsentation sensorischer Prozesse“ alle Interessierten zu einem allgemein verständlichen Vortrag und anschließender Diskussion rund um das Thema Gehirn ein.

Das komplexeste Organ

Das menschliche Gehirn ist das wohl komplexeste Organ, das die Evolution hervorgebracht hat. Doch welche Wege und Umwege führten zu seiner Entwicklung? Wie stark unterscheidet es sich überhaupt von Gehirnen anderer Säugetiere? Dr. Martin Pyka von der Mercator Research Group „Structure of Memory“ der Ruhr-Universität gibt eine kurze Einführung in die vergleichenden Analysen neuronaler Netzwerke. Der Titel seines Vortrags am 25. März lautet „Die Evolution des Gehirns oder Was die Neurowissenschaften mit Star Wars zu tun haben“. Im Anschluss stellt er die teilweise überraschenden Mechanismen vor, durch die sich Lebewesen und ihre zentralen Nervensysteme generationenübergreifend verändern. Sein Vortrag wird zeigen, dass die Art, wie die Natur Lösungen für Probleme findet, sich grundlegend von unserer eigenen Art Lösungswege zu entwickeln, unterscheidet. Umso erstaunlicher ist es, dass sich zahlreiche Parallelen zwischen der Evolution des Gehirns und der Entwicklung von Kultur und Wissenschaft finden lassen. Im Anschluss zum Vortrag steht Dr. Pyka für weiterführende Fragen zur Verfügung.

Redaktion

Arne Dessaul
Dezernat Hochschulkommunikation

Weitere Informationen

Brain Café, 25.3.2015, 18 Uhr, Unibibliothek, Eintritt frei, Anmeldung: 0234-32-26675.
http://www.rub.de/sfb874 sfb874@rub.de