Digitale Identitäten in Gefahr
Meldung vom 10.06.2010

Digitale Identitäten in Gefahr

Hatten es „Phisher“ bislang am ehesten auf Zugangsdaten zum Online-Banking abgesehen, so rückt zunehmend die komplette digitale Identität der Nutzer in den Fokus von Internetkriminellen. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Studie, erstellt von den RUB-Wissenschaftlern Prof. Dr. Georg Borges, Prof. Dr. Jörg Schwenk und Dr. Christoph Wegener sowie von Prof. Dr. Carl-Friedrich Stuckenberg (Universität des Saarlandes).

Betroffen von Angriffen sind somit auch Identitäten in sozialen Netzwerken wie Facebook oder MeinVZ, bei E-Mail-Dienstleistern, auf Handels- und Auktionsplattformen wie Amazon oder Ebay und sogar an Packstationen. Die Studie ist die erste systematische Untersuchung von Identitätsdiebstahl und -missbrauch unter technischen und rechtlichen Aspekten.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2010/pm00185.html.de