Arbeit über Grenzen hinweg koordinieren
Meldung vom 20.04.2010

Arbeit über Grenzen hinweg koordinieren

Neue Kommunikationstechniken sind gut, aber ist der direkte menschliche Kontakt zu ersetzen? Dieser Frage gehen Forscher aus Bochum und Mexiko-Stadt in einem neuen Projekt nach, das die DFG und die mexikanische Einrichtung für Wissenschaftsförderung - CONACYT - drei Jahre lang unterstützen.

Wissenschaftler der RUB und der Universidad Autónoma Metropolitana in Mexiko-Stadt erforschen die Möglichkeiten und Grenzen der internationalen, mobilen Arbeit und Kooperation in großen Konzernen und Non-Profit-Organisationen – und dabei insbesondere das Potenzial moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die mit einer hochrangigen Delegation zur Projektunterzeichnung nach Mexiko-City reiste, fördert das Projekt mit fast einer halben Million Euro an der RUB.

Weitere Informationen
http://www.pm.ruhr-uni-bochum.de/pm2010/msg00111.htm