Stiftung Mercator und VolkswagenStiftung fördern RUB-Lehre mit 500.000 Euro
Meldung vom 18.03.2010

Stiftung Mercator und VolkswagenStiftung fördern RUB-Lehre mit 500.000 Euro

Prof. Dr. Sabina Jeschke, RWTH Aachen, Zentrum für Lern- und Wissensmanagement, Prof. Dr.-Ing. Marcus Wolfgang Petermann von der Universität Bochum, und Prof. Dr. A. Erman Tekkaya, TU Dortmund (von links), setzten sich in der Finalrunde mit ihrem Vorschlag zu einem Kompetenznetzwerk in den Ingenieurwissenschaften durch. Download (1.4 MB)

Rund eine halbe Million Euro Förderung erhält die RUB im Rahmen der gemeinsamen Initiative „Bologna – Zukunft der Lehre“ von der Stiftung Mercator und der VolkswagenStiftung: Gefördert wird ein gemeinsames Forschungs- und Dienstleistungszentrum, mit dem Forscher der Universitäten Bochum, Aachen und Dortmund dafür sorgen wollen, dass sich die Ausbildung von Ingenieuren in Deutschland und Europa verbessert. Davon profitieren an der RUB rund 3.200 Studierende in zwei Fakultäten. „Die Förderung ist eine schöne Bestätigung unserer Fähigkeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Qualität unserer Lehre“, freut sich Prof. Dr. Uta Wilkens, Prorektorin für Lehre der Ruhr-Universität. „Wir danken allen am Antrag beteiligten Fachvertretern für ihr Engagement.“

http://www.pm.ruhr-uni-bochum.de/pm2010/msg00046.htm