Nicht von dieser Welt
Meldung vom 20.09.2010

Nicht von dieser Welt

Download (5.8 MB)

… scheinen die farbenfrohen Wesen zu sein, denen man kürzlich im Chinesischen Garten über den Weg laufen konnte. Die sog. Cosplayers nutzen den Garten als Kulisse, eine von ihnen Rüya Gencer, Bochumer Schülerin.

Treffen, Fotos, Wettbewerbe

Sind die Kostüme selbst genäht?
Generell werden die Kostüme immer selber genäht. In Einzelfällen werden Kleinigkeiten gekauft.

Welche Charaktere stellen Sie dar?
Generell Charaktere aus Animeserien und Videospielen wie zB. Sailor Moon, Naruto, Axis Powers Hetalia, One Piece, Tsubasa Chronicles u.s.w.(Animes), Vocaloid, Kingdom Hearts, Final Fantasy, Zelda u.s.w (Games).

Wie muss man sich Ihr Spiel im Chinesischen Garten vorstellen? Schauspielern oder singen Sie etwas?
Wir waren da um hauptsächlich Fotos zu machen. Da die Kulisse gut zu den Cosplays passen. Man versucht sich generell in die Charaktere reinzuversetzen. Man kann es als eine Art Schauspielerei ansehen. Es gibt viele die Singen mögen und damit ist auch Karaoke ziemlich beliebt.

Nehmen Sie auch an Wettbewerben teil?
Es gibt sogenannte Messen für Cosplayer wo Wettbewerbe veranstaltet werden, an denen wir teilnehmen.

Entspricht der Chinesische Garten der Kulisse eines Comics? Sind Sie öfter dort?
Die Charaktere haben alle eine Verbindung zum Asiatischen, deshalb ist die Kulisse sehr passend. Wir gehen zwei- bis dreimal, im Jahr in den Chinesischen Garten um uns da mit anderen Cosplayern zu treffen und Fotos zu machen.