Typisierungsaktion: Stammzellen retten Leben
Meldung vom 01.06.2010

Typisierungsaktion: Stammzellen retten Leben

Für viele Patienten mit der Diagnose Leukämie ist die einzige Hoffnung eine Stammzelltransplantation. Die Übertragung von Stammzellen ist nur möglich, wenn ein geeigneter Spender gefunden ist, dessen Gewebemerkmale nahezu hundertprozentig mit denen des Empfängers übereinstimmen. Bisher findet noch jeder fünfte Patient keinen passenden Spender. Daher veranstaltet die Fachschaft Medizin der Ruhr-Universität am Mittwoch, 9. Juni 2010, eine Typisierungsaktion im Tutorienzentrum (10 bis 16 Uhr).

Infoabend am 7.6.

Studierenden und Mitarbeiter der Ruhr-Universität können sich mit einer kleinen Blutabnahme in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei registrieren lassen, um dann, wenn irgendwo auf der Welt ein Patient ihre Hilfe benötigt, als Stammzellspender dieses Leben retten zu können. Ziel der Aktion, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) durchgeführt wird, ist es, so viele potenzielle Stammzellspender wie möglich in der Datei zu registrieren. Die Schirmherrschaft hat Prof. Dr. Richard Viebahn übernommen, Direktor der RUB-Chirurgie im Knappschaftskrankenhaus Langendreer. Informationen zur Typisierungsaktion und zur Stammzellspende gibt es bei einem Informationsabend am 7. Juni 2010 um 18 Uhr im Hörsaal HMA 30.

Weitere Informationen
http://www.rub-typisiert.de
typisierung@rub.de