Liebe Mitglieder und Freunde der RUB,
Meldung vom 13.04.2010

Liebe Mitglieder und Freunde der RUB,

zum Start des Sommersemesters 2010 darf ich Sie alle sehr herzlich an der Ruhr-Universität begrüßen! Mein besonderer Gruß gilt den vielen Studentinnen und Studenten, die in diesen Tagen ihr Studium bei uns aufnehmen. Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start und Freude und Erfolg in Ihrem neuen Lebensabschnitt.

Allen ihren Mitgliedern möchte die Ruhr-Universität nicht nur ein Ort des Lehrens und Lernens, der Forschens und Arbeitens sein, sondern ihnen auch Raum für offenen Diskurs, interdisziplinären Austausch, internationale Begegnungen und die Beschäftigung mit kulturellen, kreativen und sportlichen Aktivitäten sein. Sie alle möchte ich ermuntern, von den vielen Möglichkeiten, die unsere Universität als „Lebensraum Campus“ bietet, Gebrauch zu machen!

Wenn Sie, liebe Besucherinnen und Besucher der Homepage der RUB, diesen Text lesen, dann tun Sie das auf den Seiten des erst kürzlich frei geschalteten neuen Internet-Auftritts der Ruhr-Universität. Auf seine klare Struktur haben wir besonderen Wert gelegt und auf eine Benutzerfreundlichkeit, die überzeugt. Und soeben ist unsere Homepage um ein neues und ungewöhnliches Element reicher geworden: Unter der Überschrift „Typisch RUB“ wird sich unsere Universität zukünftig auf unkonventionelle und ständig neue Weise präsentieren. Auch wenn dieser Bereich heute vieles noch nicht preisgibt, ein erster Blick lohnt sich schon jetzt!

Zum Schluss noch ein Wort an unsere Studierenden – die Erstsemester und die Erfahrenen unter Ihnen. Sie alle haben miterlebt, dass die Wintermonate von einer Vielzahl studentischer Protestaktionen gegen Studienbedingungen begleitet waren. Über manche Aktion lässt sich sicher streiten und nicht immer waren die Universitäten der richtige Adressat für die Proteste, aber eines lässt sich ganz gewiss feststellen: Es hat sich vieles bewegt seitdem. Auf unterschiedlichen Ebenen wurde und wird an Konzepten für eine Verbesserung der Studiensituation gearbeitet, und überall geschieht dies unter intensiver Beteiligung der Studierenden. Nur so, mit Ihrer Hilfe, kann es gelingen, die richtige Balance für ein qualitätsvolles und gleichzeitig studierbares Studium zu schaffen, das Ihnen genügend Raum zur Persönlichkeitsbildung bietet und Sie darauf vorbereitet, in Ihren späteren Berufen Verantwortung zu übernehmen – für sich selbst und für die Gesellschaft, in der Sie leben. Mein Wunsch an Sie: Bringen Sie sich ein, helfen Sie mit, die Qualität des Lehrens und Lernens an der RUB weiter zu verbessern!

Herzlichst
Ihr
Elmar Weiler, Rektor