Wie Kunst entsteht – a tribute to Max Imdahl
Meldung vom 18.03.2010

Wie Kunst entsteht – a tribute to Max Imdahl

Still aus Christoph Bölls Film Download (1.0 MB)

Mit einer besonderen Veranstaltung läutet die Universitätsbibliothek Bochum das kulturell bedeutsame Jahr 2010 ein: Der Bochumer Filmemacher Christoph Böll, Alumnus der Ruhr-Universität der frühen Jahre, stellt sein faszinierendes Filmprojekt "Sehenden Auges" erstmals der Öffentlichkeit vor. Im Mittelpunkt des Projekts steht der berühmte Kunsthistoriker Max Imdahl mit seinen Visionen und seinem noch heute wirkenden Einfluss auf die Kunstrezeption. Unter dem Titel „Wie Kunst entsteht – a tribute to Max Imdahl“ findet die Filmvorführung statt am Donnerstag, 21. Januar, um 18 Uhr im Veranstaltungsraum der UB (1. Etage). Alle Interessierten und die Medien sind herzlich willkommen.